Angebote zu "Ermittlung" (41 Treffer)

Ermittlung der Verschleißursachen beim Spanen v...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1.7, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Arbeit wird das Verschleißverhalten verschiedener Schneidstoffe mit unterschiedlichen Werkzeuggeometrien bei der Zerspanung von Gusseisen mit Vermikulargraphit untersucht. Die Zerspanversuche werden im Außenlängsdrehen von GJV600 unter Variation der Schnittgeschwindigkeit durchgeführt. Es erfolgt eine Analyse der während des Bearbeitungsprozesses auftretenden Zerspankraftkomponenten, eine Betrachtung von REM-Aufnahmen der Spanflächen, eine Analyse der Elementverteilungen auf den Spanflächen mit dem EDX-System sowie eine Untersuchung von Diffustonensvorgängen mit der Mikrosonde. Zur Beurteilung der Spanbildung und des Einflusses der Bearbeitung auf die Werkstückrandzone werden Spanwurzeln erzeugt. Eine Ermittlung der Temperaturen in der Spanfläche erfolgt beim Orthogonal-Einstechdrehen von GJV550 und einem Vergleichswerkstoff GJL250. Gute Standwege können mit Werkzeugen aus Aluminiumoxidkeramik und aus beschichtetem Hartmetall erreicht werden. Dabei ist beschichtetes Hartmetall eher für konventionelle Schnittgeschwindigkeiten geeignet, während Aluminiumoxidkeramik im Bereich der Hochgeschwindigkeitszerspanung einsetzbar ist. Durch das Verrunden der Schneidkante wird die erreichbare Schnittlänge von Werkzeugen aus Al2O3 weiter erhöht. Der Verschleiß wird verursacht durch hohe mechanische bzw. abrasive Belastungen aufgrund der Inhomogenität des Werkstoffgefüges und der Graphitmorphologie unter-stützt durch die Schwächung der Schneidstoffe durch hohe Temperaturen beim Zerspanprozess und tribochemische Reaktionen bzw. Diffusionen, die wegen der fehlenden Ausbildung einer Sulfidschicht zwischen Werkzeug und Werkstoff ablaufen können. Außerdem kommt es zu einer mit der Schnittgeschwindigkeit ansteigenden Erhöhung der Mikrohärte in der plastisch verformten Randzone der Werkstücke. Bei der Bearbeitung von GJV mit Aluminiumoxidkeramik entstehen weiße Schichten auf den Spänen, die vermutlich eine hohe Härte besitzen und stark abrasiv wirken.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Beitrag zur Ermittlung von Eigenspannungen nahe...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: ciando eBooks
Stand: 19.12.2017
Zum Angebot
Entwicklung eines Pumpenprüfstands. Produktentw...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1,0, Fachhochschule Südwestfalen; Abteilung Soest (Maschinenbau und Automatisierungstechnik), Veranstaltung: Konstruktionssystematik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschreibt den Produkentwicklungszyklus eines Prüfstands für Flügelzellenpumpen. Ziel ist die Entwicklung eines Prüfstands zur automatisierten Ermittlung einer Pumpenkennlinie. Der Produktentwicklungszyklus erfolgt nach der VDI 2221 und der DIN 16742 und ist ein examplarischer Leitfaden für diese Normen und Richtlinien. In den Produktentwicklungsphasen stellten sich einige Probleme im Zusammenhang mit der rationalen Realisierung des Projektes dar. Rekapituliert man die einzelnen Schritte der Produktentwicklung (Planen, Konzipieren, Entwerfen und Ausarbeiten), so stellten sich erhebliche Schwächen in diesen Phasen heraus.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Weiterentwicklung des MATLAB-Programmtools zur ...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1,8, Universität Rostock (Lehrstuhl für Schiffstechnische Konstruktionen), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Masterarbeit ist das vorhandene MUPAD-Programm zur Berechnung der Querschnittswerte eines beliebigen dünnwandigen mehrzelligen offenen oder geschlossenen Querschnitts bezüglich der Ermittlung der Torsions- und Verwölbung algorithmisch zu optimieren. Insbesondere wird ein geeignetes allgemeines Verfahren entwickelt, dass die komplette Zellentopologie automatisch aus den geometrischen Eingabedaten des mehrzelligen Kastens, d.h. die gerichtete Abfolge der jeweiligen Zellenabschnitte, bestimmt. Das bestehende Querschnittswerte-Programms wird in eine modulare Form umwandelt mit Verifizierung anhand von Schiffsquerschnittsprofilen. Zuletzt wird das umgeschriebene Querschnittswerte-Modul in das bestehende MUPAD-Programmtool implementiert, um mit einer Testrechnung die Eigenmoden des Schiffskörpers zu ermitteln.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.11.2017
Zum Angebot
Berechnung radial und axial schließender Reibun...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fliehkraftkupplungen werden zumeist als radial schließende Reibungskupplungen gebaut. Die Ermittlung der Schaltkraft durch Integration der Normalkraftkomponente in Wirkrichtung führt auf den übertragbaren Teil des Reibmomentes bei radialer Reibung, das Schaltmoment, mit dem das Lastmoment übertragen wird. Das Verhältnis von Schalt- zu Reibmoment wird als Hypothese für den Reibungskegel bei rotatorischer Reibung verwendet und bildet zugleich ein Kriterium für die Sicherheit gegen Rutschen. Der Antrieb mit Reibungskupplung muss im stationären Betrieb bei radialer Reibung das Reib- und Führungsmoment aufbringen, bei axialer Reibung das Reib- und Lastmoment. Mit der Differentialrechnung lassen sich Kriterien für die Einschaltdrehzahl, Drehzahl des Haftreibbeginns und der radialen Breite der Fliehkörper herleiten. Die Berechnungen der Eigenfrequenzen von Torsionsschwingungen mit der homogenen Bewegungs-DGL unterscheiden zwischen Kupplungen mit einer Beschleunigung und Getriebestufen mit zwei Beschleunigungen der Massenträgheitsmomente. Bei der Herleitung der Eigenfrequenzen von Torsionsschwingungen aus der partiellen DGL wird die Wellengleichung als Poisson-Gleichung behandelt. Das Torsionsmoment ist das doppelte Produkt aus polarem Trägheitsmoment, Schubmodul und differentieller Drillung. Autor: Dieter Renno, geboren und aufgewachsen in Düsseldorf Studium Maschinenbau, Thema der Diplomarbeit in 2010: Berechnung und Auslegung von Fliehkraftkupplungen. Erweiterung des Themas in den nachfolgenden Jahren zu Berechnung radial und axial schließender Reibungs- und Fliehkraftkupplungen. Reibungswinkel und rotatorische Reibung bei Kupplungen, Eigenfrequenzen von Kupplungen und Getrieben. Autor: Dieter Renno, geboren und aufgewachsen in Düsseldorf Studium Maschinenbau, Thema der Diplomarbeit in 2010: Berechnung und Auslegung von Fliehkraftkupplungen Erweiterung des Themas in den nachfolgenden Jahren zu Berechnung radial und axial schließender Reibungs-und Fliehkraftkupplungen -Reibungswinkel und rotatorische Reibung bei Kupplungen, Eigenfrequenzen von Kupplungen und Getrieben

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Dämpfungsmessung an Kardangelenken in Werkzeugm...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1,3, Technische Universität Chemnitz, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Genauigkeit der parallelkinematischen Werkzeugmaschine wird durch Gelenke beeinflusst. Die Eigenschaften der Gelenke müssen demzufolge bekannt sein. In dieser Arbeit wurde eine neue Methode zur Dämpfungsmessung an Kardangelenken in einer parallelkinematischen Maschine getestet und auf ihre Einschränkungen hin untersucht. Dabei wurde ein Mehrmassenschwingermodell aufgebaut, in dem die Verbindung zwischen zwei Massepunkten die entsprechenden Eigenschaften des Kardangelenkes darstellen. Die Dämpfung wurde dann aus der Hysteresekurve berechnet. Durch Vergleich wurde die neue Methode bewertet. Die neue Methode erlaubt die Ermittlung von Bauteileigenschaften im eingebauten Zustand. Hingegen muss das Eigenschwingungsverhalten des Bauteils bekannt sein. Dazu muss aus dieser Kenntnis bzw. aus Kenntnissen über die Konstruktion des Bauteiles die Identifizierung der schwingenden Trägheitsmassen vorgenommen werden. Parallelkinematiken bestehen aus einer oder mehreren geschlossenen kinematischen Ketten, deren Endglied (Endeffektor) eine bewegliche Plattform mit dem Freiheitsgrad F um eine Gestellplattform darstellt. Die Plattformen sind durch unabhängig voneinander zu bewegende Führungsketten gekoppelt. An einer festen Plattform bzw. Gestellplattform sind mit Hilfe von Gelenken die Führungsketten (Streben) befestigt. Das andere Ende der Streben ist wiederum über Gelenke an einer beweglichen Plattform bzw. Endeffektor montiert. Die Gelenke können mehrachsige Rotationen ausführen. Die Streben können längenveränderlich oder längenkonstant sein.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Fahrwiderstände des Kraftfahrzeugs: Luft- und R...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Steigende Energiekosten zwingen zu Einsparungen und Verhaltensänderungen, diesem Trend kann sich die Automobilindustrie nicht entziehen. Somit kommt der Konstruktion von effizienten Fahrzeugen eine wettbewerbsentscheidende Rolle zu. Ansatzpunkt zur Erzielung einer Verbrauchsminderung ist - neben Innovationen bezüglich des Motors und dessen Peripherie - die Absenkung der Fahrwiderstände. So gewinnen Methoden zur Bestimmung von Luft- und Rollwiderstand an Bedeutung. Unerlässlich bei allem technischen Fortschritt auf dem Gebiet der Simulationstechnik ist jedoch der Praxisvergleich. Ausrollmessungen sind ein wichtiges Instrument zur Ermittlung von Fahrwiderständen auf der Straße, sie ermöglichen eine von Schwankungen der Motorvolllastkennlinie unabhängige Bestimmung der Fahrwiderstände. Ausrollversuche lassen die Ermittlung von Roll- und Luftwiderstand unter realistischen Bedingungen zu. Die so ermittelten Daten dienen als Grundlage für Versuche in Rollenprüfständen und Windkanälen. Dieses Buch gibt einen allgemeinen Überblick über Ausrollmessungen und erläutert die Durchführung von Versuchen. Die dort ermittelten Ergebnisse werden sodann mathematisch verarbeitet, diskutiert und bewertet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Berechnung der Messunsicherheit - Grundlagen un...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ISO/IEC Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement (GUM) definiert eine international einheitliche Vorgehensweise beim Ermitteln und Angeben von Messunsicherheiten, um Messergebnisse weltweit vergleichbar zu machen. Bedeutung hat der GUM vor allem beim Kalibrieren. Bei Kalibrierscheinen von akkreditierten Kalibrierlaboratorien, z. B. im Deutschen Kalibrierdienst, ist der GUM die verbindliche Grundlage zur Ermittlung der Messunsicherheit. Der neue Beuth Praxis-Band macht die Grundlagen der Berechnung von Messunsicherheit verständlich und liefert zugleich eine Anleitung für deren schrittweise Bestimmung. Praxisbeispiele zu verschiedenen Messungen runden die Darstellung ab.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Maschinen- und Anlagenbau im digitalen Zeitalte...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Maschinen-/Anlagenbau und die Software-Entwicklung waren noch bis vor wenigen Jahren getrennte Welten. Durch Entwicklungsprozesse wie Internet of Things und Industrie 4.0 werden solche Branchentrennungen auf technischer Ebene nahezu aufgehoben. Durch die zunehmende Digitalisierung entstehen neue Geschäftsmodelle, die eine Veränderung der Produktionsprozesse und der Arbeitsbedingungen bewirken. Um die neuen technologischen Möglichkeiten sinnvoll zu nutzen, um bestehende Produkte, Maschinen oder Anlagen zu verbessern oder komplett neue Ideen mit der Technologie zu realisieren, ist nicht nur Kreativität gefragt, sondern auch vernetztes Denken, Überblickswissen und IT-Kenntnisse. Auf diesem Ansatz bauen die Autoren von Maschinen- & Anlagenbau im digitalen Zeitalter ihre Ausführungen auf. Nur eine systematische Vorgehensweise in der Ermittlung, der Dokumentation, der Prüfung und Abstimmung sowie der Verwaltung von Anforderungen im Kontext eines Projektes kann die notwendige Gestaltungskompetenz zur gewinnbringenden Vernetzung zwischen der Softwareentwicklung und dem Maschinen- und Anlagenbau hervorbringen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Dehnungsmessstreifen
109,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Fachbuch ist ein Kompendium der DMS-Entwicklung, deren letzte Jahrzehnte der Autor selbst mitgestaltet hat. Es stellt für den Praktiker vor Ort, der Installationen für zuverlässige Messungen und die Messungen selbst ausführen will, eine kompakte Arbeitsanweisung dar. Für den Experten, der Probleme analysieren, Lösungen konzipieren und Messergebnisse auswerten muss, ist das Buch mit seinem ausführlichen Sachverzeichnis ein unverzichtbares Nachschlagewerk. Für den Lernenden, den Neueinsteiger in das Fachgebiet, der sich mit Möglichkeiten und Grenzen der DMS-Technik vertraut machen will, wird das Buch ein hilfreicher Ratgeber sein. Der Inhalt beschränkt sich nicht nur auf Technologie und Anwendung der DMS, sondern behandelt in ausführlicher Form die für die Auswertung gemessener Dehnungen erforderlichen Algorithmen zur Ermittlung von Spannungen. Prof. Dr.-Ing. Stefan Keil ist Honorarprofessor an der TU Clausthal mit den Schwerpunkten Bauteilfestigkeit und Messtechnik. 2010 erhielt er die Ehrenplakette des VDI. Über 100 Fachveröffentlichungen, eine Vielzahl von Fachvorträgen auf nationalen und internationalen Konferenzen sowie eine langjährige beratende Tätigkeit sprechen für die fachliche Kompetenz des Autors.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot